Fehler im Bewerbungsschreiben

Floskeln, Phrasen und Geschwafel- Wie Sie die häufigsten Bewerbungsfehler beim Anschreiben vermeiden und worauf Sie noch achten sollten.

  • Bewerbungsschreiben kurz fassen und bitte keine Romane o.ä. Eine Seite reicht ( maximal 1,5 Seiten)
  • Nur die wichtigsten Punkte aufführen, welche für die künftige Stelle relevant sind.
  • Achten Sie auf die Rechtschreibung, das aktuelle Datum und eine handschriftliche Unterschrift
  • Eine der Hauptbewerbungssünden ist das unachtsame „Copy and Paste“ –> Bitte keine Texte abschreiben, die Personaler kennen diese schon.
  • Mit „Hiermit bewerbe ich mich um …“ kommen Sie nicht weit. Wecken Sie die Begeisterung bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber und zeigen Sie warum Sie besonders für die Stelle geeignet sind. Zählen Sie dabei nicht abstrakte Fähigkeiten auf, wie z. B. dass Sie  “kreativ”, “motiviert”, “leistungswillig” und “teamorientiert” sind, sondern liefern Sie konkrete Beispiele und beachten Sie bitte nicht den Lebenslauf zu wiederholen.
  • Setzen Sie sich ins rechte Licht, aber die  angebenenen Erfolge sollten immer belegt werden können und Kenntnisse immer auch tatsächlich vorhanden sein. Es wird sonst peinlich wenn man dann im Vorstellungsgespräch beim spontanen Test vor sich hin stammelt.
  • Nicht anbiedern, denn das bringt keinen voran. Wichtig sind konkrete Gründe, warum Sie in das Unternehmen passen und diese mit Ihren Fähigkeiten bereicheren können.
  • Vermeiden Sie ein unspezifisches Anschreiben. Versuchen Sie auf jeden Fall den richtigen Ansprechpartner ausfindig zu machen und nehmen Sie Bezug auf die Stellenausschreibung bzw. Ihre Wunschposition.
Weitere Infos über die häufigsten Bewerbungsfehler: