Computerkenntnisse im englischen Lebenslauf

Zu den wichtigsten Kenntnissen in einem englischen Lebenslauf gehören heute die Computerkenntnisse, auch als IT Skills oder Computer Skills bezeichnet. Welchen Stellenwert diese haben, hängt natürlich ganz davon ab, auf welche konkrete Position Sie sich bewerben. In unserem digitalen Zeitalter werden jedoch insbesondere umfassende Softwarekenntnisse immer wichtiger. Daher ist es entscheidend, diese übersichtlich und treffend in Ihrem Curriculum Vitae darzustellen.

IT-Skills im Curriculum Vitae

Mit den folgenden Tipps wird es Ihnen nicht mehr so schwer fallen, Ihre IT Skills im Curriculum Vitae ansprechend und treffend zu beschreiben.

1. Listen Sie alle für die Position relevanten Kenntnisse auf! Vergessen Sie dabei nicht mit anzugeben, wie ausgeprägt Ihre Kenntnisse in dem jeweiligen Bereich sind / wie gut Sie die entsprechende Software beherrschen. Dies können Sie beispielsweise in Klammern direkt hinter dem jeweiligen Programm tun.

Bsp.: Windows 7 (intermediate), Windows 8 (beginner/ novice), MS Word (advanced / expert)

2. Geben Sie Scripts Skills und (Programmier) Sprachen, Tools und Operating systems separat an! Falls Sie Programmiersprachen beherrschen, sollten Sie diese gesondert aufführen. Zu den speziellen Fertigkeiten, die es herauszustellen gilt, gehören beispielsweise:

Languages: PL/SQL, C, Visual Basic, C++, Java, Visual C++, Java Script, DHTML, Pop Server, HTML, 1.1, and HTTP/1.

Operating systems: Windows XP, Linux, Mac OS X, UNIX, AIX, Sun OS, OS/2, DOS, FreeBSD, Novell 3.5, Novell 4.1, Novell 4.0,  Exchange 5.5 etc.

Certificates: Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE), Microsoft Office Specialist, Microsoft Certified Database Administrator (MCDBA), CompTIA A+, Computing Technology Industry Association, CompTIA Network+, Computing Technology Industry Association, etc.

IT Skills im CV

3. Falls Sie Zertifikate erworben haben, führen Sie diese unbedingt auch mit auf und hängen Sie diese ggfalls mit an Ihre Bewerbung an!

Damit unterstreichen und verifizieren Sie Ihr Wissen. Falls Sie bisher keine Zertifikate erworben haben, schauen Sie sich in Ihrem lokalem Umfeld um, ob Sie an Universiäten, Volkshochschulen etc. Kurse besuchen können, die Sie mit einer Zertifizierung abschließen.

4. Schmücken Sie Ihre Fähigkeiten nicht zu sehr aus! Bleiben Sie lieber ehrlich und führen auch wirklich nur diese Programme und Fertigkeiten auf, die Sie tatsächllich beherrschen, sonst könnte es später im Job peinlich werden.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre aktuellen Kenntnisse und jene Kenntnisse, die für den jeweiligen Job besonders relevant sind.

5. Kontrollieren Sie am Ende noch einmal, ob Sie die Computerprogramme auch mit dem richtigen Namen erfasst haben. So heißt es beispielsweise „PowerPoint by Microsoft“ und nicht „Power Point“ oder „Powerpoint“.