Dresscode für Bewerber beim Vorstellungsgespräch

Zu farbenfroh, zu leger oder zu gemustert? Wer beim Vorstellungsgespräch auf ganzer Linie überzeugen will, darf sich einen Fehlgriff in Sachen Kleidungswahl nicht erlauben. Der erste Eindruck ist ausschlaggebend für den kompletten Verlauf des Bewerbungsgesprächs und lässt sich in den meisten Fällen nicht revidieren.

Zwar bewegen sich Männer mit einem gut sitzenden Anzug und einer passenden Krawatte auf sicherem Terrain, es gilt aber anhand der Jobposition und Unternehmensart abzuwägen, wie strikt sich die Bewerber an festgelegte Dresscodes halten müssen oder wie flexibel sie davon abweichen können.

Dresscode für Bewerber - die Dos & Dont's

  • Mit einem gut sitzenden Anzug, einem frisch gebügelten Hemd und einer frisch gebügelten Hose liegen Sie meist richtig
  • Stimmen Sie die Farben von Hemd, Anzug, Krawatte aufeinander abVorstellungsgespräch Männer
  • Achten Sie auf zum Anzug oder Jackett passende, sauber polierte Lederschuhe
  • Die Krawatte darf farbig sein - wenn passend abgestimmt, das Muster sollte allerdings dezent gewählt werden
  • Achten Sie auf gedeckte Anzugfarben, z. B. dunkelblau oder anthrazit - schwarz ist Cheffarbe!
  • Denken Sie an eine saubere Rasur und gepflegte Fingernägel
  • Entfernen Sie auffällige Piercings und Ohrringe

Den optimalen Dresscode für Frauen und verwandte Seiten finden Sie hier:

 



Quelle Bild: salzburg.com