Englischer Lebenslauf für Juristen

Ein englischer Lebenslauf für Juristen ist aufgrund der zwei Staatsexamina und der zahlreichen Referendarstationen relativ umfangreich. Deswegen ist die Struktur des Curriculum Vitae für Juristen umso wichtiger.

Wir haben im folgenden ein paar Anregungen und Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie dabei unterstützen sollen, Ihren CV möglichst strukturiert und klar zu verfassen, das Maximum von 2 Seiten dabei nicht zu überschreiten, aber dennoch deutlich herauszustellen, warum Sie der geeignete Kandidat oder die geeignete Kandidatin für die angestrebte Stelle sind.

So verfassen Sie einen übersichtlichen englischen Lebenslauf für Juristen

Mit diesen Tipps können Sie Ihren englischen Lebenslauf für Juristen ganz leicht und hervorragend strukturiert verfassen.

1. Wählen Sie passende Überschriften und seien Sie konsistent.
Wenn Sie Ihren Curriculum Vitae in verschiedene Kategorien wie „legal“ (juristische Erfahrungen), „commercial“ (gewerbliche Erfahrungen) und „voluntary“ (freiwillige Tätigkeiten) unterteilen, können Personaler diesen einfacher lesen und schneller die für sie relevanten Informationen heraussuchen. Manche Bewerbungsprofis warnen davor, den Abschnitt der Arbeitserfahrung mit „relevant work experience“ zu betiteln, da dies suggerieren könnte, dass der Rest der Erfahrungen nicht relevant ist.

2. Benutzen Sie eine konsistente Sprache, Interpunktuation etc. und nutzen Sie Stichpunkte, Hervorhebungen etc., damit der Leser sich schneller in Ihrem Resume zurechtfinden kann.

3. Gehen Sie auch auf Ihre sozialen bzw. Softskills und Ihren Commonsense ein. Die meisten Klienten wünschen sich nicht nur einen Juristen mit einer guten akademischen Ausbildung, sondern jemanden, der auch vernünftige, praktische Entscheidungen treffen und Menschen von sich und seinen Aussagen überzeugen kann. Daher sind interpersonale Fähigkeiten auch für Juristen sehr wichtig.

Tipps für den CV für Juristen

 

4. Zeigen Sie auf, welchen Beitrag Sie zu Projekten geleistet haben. Beschreiben Sie jede Ihrer Erfahrungen mit 2-3 Stichpunkten und stellen Sie dabei heraus, was Ihre konkrete Leistung war und inwiefern Sie zum Erfolg eines Projektes beigetragen haben. Sie können sich dabei an der „STAR“ Methode orientieren und Ihre Situation, Task (Aufgabe), Action (Handlung) und das Resultat beschreiben. Nutzen Sie dafür aktive, starke Verben.

5. Behandeln Sie jede Bewerbung so, als wäre es die einzige, die Sie schreiben. Versenden Sie auf keinen Fall 40 gleiche Standard-Bewerbungen, sondern lieber 4-5 gezielte. Recherchieren Sie daher genau, worum es sich bei der ausgeschriebenen Position und dem Unternehmen handelt und passen Sie jeden einzelnen Lebenslauf an die Anforderungen der jeweiligen Position an.

6. Betonen Sie Erfahrungen, die Sie einzigartig machen und von der Masse abheben. Die meisten Juristen haben einen ähnlichen Background und eine ähnliche Ausbildung. Daher sollten Sie alle Kenntnisse und Erfahrungen betonen, die Sie besonders auszeichnen. Diese können Sie beispielsweise im Abschnitt „Interests“ oder Hobbies im englischen Lebenslauf beschreiben. Insbesondere, wenn Ihre Interessen und Hobbies Fertigkeiten widerspiegeln, die auch für Ihren Job hilfreich sein könnten (Teamwork, Biss, Ausdauer, Führungsqualitäten etc.), sollten diese unbedingt erwähnt werden!

7. Nutzen Sie eine professionelle Sprache und vermeiden Sie Humor oder Ironie in Ihrem Lebenslauf. Im juristischen Sektor zählt Ihre Professionalität mehr als Ihre Kreativität und das sollte Ihr Resume auch widerspiegeln.

8. Seien Sie selbstbewusst und konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und darauf, was Sie dem Unternehmen zu bieten haben.

9. Zeigen Sie, dass Sie ein Auge fürs Detail haben, indem Sie verhindern, dass sich kleinste Fehler in den Lebenslauf einschleichen. Geben Sie Ihren englischen Lebenslauf daher unbedingt am Ende noch einmal an einen Englisch-Muttersprachler weiter, damit er diesen vor dem Absenden kontroll-lesen kann.