Englischer Lebenslauf für Schüler

Egal, ob du dich für eine Uni im Ausland, Travel & Work in Australien oder ein Praktikum in einem internationalen Unternehmen bewerben möchtest, in allen Fällen stehst du erst einmal vor der Hürde, einen englischen Lebenslauf schreiben zu müssen. Eine bloße Übersetzung deines deutschen Lebenslaufs wäre allerdings nicht richtig. Deshalb haben wir im folgenden ein paar Tipps und Anleitungen zusammengestellt, die dir dabei helfen sollen, deiner Traumposition im Ausland einen Schritt näher zu kommen. Das Muster für einen englischen Lebenslauf für Schüler kannst du als Anregung für deine eigene Bewerbung nutzen.

So schreibt man einen englischen Lebenslauf für Schüler

Ein CV für Schüler gestaltet sich ganz ähnlich wie ein englischer Lebenslauf für Studenten. Da du vermutlich über noch wenig Arbeitserfahrung verfügst, bietet es sich an, den Abschnitt über deine (Aus)Bildung vor den Abschnitt der Arbeitserfahrungen zu setzen, da du zu diesen vermutlich noch nicht so viel schreiben kannst.

Nach der Überschrift „Curriculum Vitae“ arbeitest du am besten mit 2 Spalten, links stehen die Überschriften, Zeiträume und Unterkategorien und rechts die Informationen dazu. Wenn es vom Layout nicht passt, benötigst du aber keine Überschrift, sondern kannst einfach deinen Namen als Überschrift benutzen. Zunächst erwähnst du unter „Personal Information“ oder „Personal Details“ die Angaben zu dir, also dein Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Unter „Education“ beschreibst du deine Schulbildung und sonstige Kurse, Zertifikate, Weiterbildungen etc., die du gemacht hast. Sehr wichtig im englischen Curriculum Vitae ist, dass die Einträge in umgekehrt chronologischer Reihenfolge formuliert werden müssen, sodass das Aktuellste ganz oben zu lesen ist.

Als Unterüberschriften benutzt du Zeiträume, in denen du an einer bestimmten Schule, bei einem bestimmten Kurs warst. Bei der Arbeitserfahrung ergänzt du diese mit der Art der Beschäftigung (Vollzeit, Teilzeit,…). Wenn du noch Platz hast, kannst du nach „Work experience“ noch freiwillige Tätigkeiten („Voluntary experience“) anfügen, aber nur, wenn es für deine Fähigkeiten oder den Beruf relevant erscheint. Bei „Personal skills/ Skills and interests/ other competences“ werden ausgewählte Eigenschaften wie Sprachkenntnisse oder Computerkenntnisse aufgeführt. Ganz am Ende ist es üblich, 2-3 Referenzen anzugeben, also Ansprechpartner aus deiner Arbeit, Schule oder Verein, die etwas über deine Lern- oder Arbeitsweise sagen können.

Den CV für Schüler schreiben

Achte beim Layout auf Einheitlichkeit. Du solltest alle Informationen übersichtlich, knapp und so darstellen, dass man deine Vorzüge schnell sieht. Daher sollte der englische Lebenslauf maximal 2 Seiten umfassen.

Es ist wichtig beim englischen Lebenslauf, dass die bedeutendsten und aktuellsten Aspekte in der jeweiligen Kategorie immer oben stehen. Benutze kurze aussagekräftige Sätze und konzentriere dich auf die wesentlichen Gesichtspunkte deiner Erfahrungen. Gib passende Beispiele, um deine Leistungen fassbar zu machen. Überarbeite für jede Bewerbung deinen Lebenslauf, ergänze Neues und streiche alte oder irrelevante Informationen raus.

Benutze eine aktive Sprache und spezifische Schlagworte wie „achieved“ (erreicht), „increased“ (gesteigert, erhöht), „excellent performance“ (herausragende Leistung), „duties and responsibilities“ (Pflichten und Verantwortlichkeiten), „advanced knowledge“ (fortgeschrittene Kenntnis) oder „special achievement“ (besondere Leistung).

Lass zum Schluss lieber nochmal eine andere Person, am besten einen Englisch-Muttersprachler, deine Unterlagen durchsehen, damit du sichergehen kannst, dass sich keine Orthographie- oder Grammatikfehler eingeschlichen haben.