Familienstand im englischen Lebenslauf

Der Familienstand gehört zu den Persönlichen Daten im englischen Lebenslauf und ist eine von jenen delikaten Angaben, bei denen viele ins Grübeln kommen. Muss man den Familienstand oder die Zahl der Kinder im Lebenslauf angeben? Oder ist das Privatsache, die den Arbeitgeber nichts angeht? Wäre es vielleicht sogar ein Fehler, auf den eigenen Beziehungsstatus und etwaige Kinder einzugehen? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Marital Status im englischen Lebenslauf

Früher war es üblich, den Familienstand, auf englisch als Marital Status bezeichnet, im englischen Lebenslauf anzugeben. Doch wie sieht es heute, nach diversen neuen Regularien und Anti-Diskriminierungsgesetzen, aus?

Fakt ist, egal für welches Land Sie Ihren englischen CV verfassen, Sie sind niemals dazu verpflichtet, Ihren Familenstand anzugeben. In den meisten Fällen sollten Sie es sogar vorziehen, Ihrem potenziellen Arbeitgeber nicht Ihren Beziehungsstatus oder die Zahl Ihrer Kinder zu verraten. Denn in einigen Fällen bietet das eine Grundlage für Vorurteile und Diskriminierung, zudem ist diese Angabe für die meisten Jobs nicht relevant.

In den USA ist es sogar als großer Fauxpas angesehen, den Familienstand, neben anderen persönlichen Daten wie dem Alter / Geburtsdatum, der Religionszugehörigkeit oder der Herkunft anzugeben. Auch ein Foto wird dem Resume nicht beigefügt. Dadurch soll es dem Arbeitgeber nicht möglich sein, Sie aufgrund Ihres Beziehungsstatus oder sonstiger persönlicher Daten zu bewerten.

Ebenso ist es dem Arbeitgeber untersagt, im Interview nach Ihrem Beziehungsstatus oder gar Kinderwünschen zu fragen. Denn hier besteht insbesondere für Frauen die Gefahr der Diskriminierung.

Marital Status im CV

Nur in wenigen Fällen macht es also Sinn, Ihren Familienstand in Ihrem Curriculum Vitae anzugeben. Dies könnte zum Beispiel dann der Fall sein, wenn Sie glauben, dass dieser besonders zu der jeweiligen Position passt. Wenn Sie Single sind, könnte das beispielsweise bedeuten, dass Ihnen Überstunden und viele Reisen nicht so viel ausmachen. Wenn Sie eine Familie haben, sind Sie hingegen in einer stabileren Lebenssituation und vermutlich gewillt, länger in dem gleichen Unternehmen tätig zu sein.

Falls Sie Ihren Familienstand also aus besonderen Gründen gern in Ihrem Resume erwähnen möchten, können Sie dies mit Hilfe der folgenden Begriffe tun:

  • Single (ledig, diese Angabe gilt auch für diejenigen, die in einer festen Partnerschaft leben, aber nicht verheiratet sind)
  • Married (verheiratet)
  • Divorced (geschieden)
  • Widowed (verwitwet)
  • Separated (getrennt)

Auf die Zahl Ihrer Kinder müssen Sie nicht weiter eingehen.