Lücken und Brüche im Lebenslauf

Lebenslauf LückeBeim Erstellen des Lebenslaufs wird es immer dann besonders schwierig, wenn in Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang nicht alles so erfolgreich und frei von Stolpersteinen war. Was schreibe ich für die Zeit, in der ich einfach nichts gemacht habe? Was schreibe ich für die Zeit, in der ich arbeitslos war? Wie begründe ich mein langes Studium?

Ideen um die Lücken im Lebenslauf zu füllen

Möglichkeiten, die Lücken im Lebenslauf zu füllen, gibt es viele. So können Sie z.B. versuchen die Lücken ein wenig zu verschönern, jedoch sollten Sie auf jeden Fall bei der Wahrheit bleiben. Eine Arbeitslosigkeit kann man im Lebenslauf nicht verschweigen, jedoch klingt sie durch Formulierungen wie "berufliche Neuorientierung" oder "arbeitssuchend" ein wenig schöner. Beschreiben Sie außerdem was Sie während dieser Zeit getan haben und versuchen Sie diese Tätigkeiten und gesammelten Erfahrungen positiv mit in Ihren Lebenslauf einzubringen. Mit Sicherheit werden Sie einiges finden was Sie für Ihren Lebenslauf verwenden  können!



Folgende Tätigkeiten könnten Sie beispielsweise in Ihren Lebenslauf einbringen

  • Selbststudium / Vorbereitung auf das Studium oder Ausbildung
  • Sprachkurse und Weiterbildungen
  • Gasthörer an der Uni
  • Soziales Engagement
  • Mitarbeit in einem Verein / Ehrenamtliche Arbeit
  • Arbeit im  Familienbetrieb
  • Neben- und Aushilfsjobs
  • Praktika
  • Auslandsreisen

Achtung: Wenn Sie Zeugnisse oder Bescheinigungen für Ihre Tätigkeiten besitzen, denken Sie daran diese im Anlagenverzeichnis beizulegen. Bei Zeiträumen der Nichtbeschäftigung von bis zu 3 Monaten müssen Sie sich normalerweise keine Gedanken machen, da diese Zeit von Arbeitgebern oft als "Übergangszeitraum" anerkannt wird.

--> Darf ich im Lebenslauf lügen, wenn es Lücken gibt die ich nicht erklären kann???