Vorstellungsgespräch: Fragen an den Arbeitgeber

Sie haben die erste Fragerunde im Vorstellungsgepräch geschafft...Doch wie geht es nun weiter? Nun haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen! Jedoch gibt es hierbei auch einige Regeln, die Sie beachten sollten. Aber zunächst einmal gilt es zu überlegen welche Fragen Sie stellen wollen.

10 mögliche Fragen an den Arbeitgeber:

1. Welche Aufgaben werde ich übernehmen?

2. Welche sind die wichtigsten Aufgaben?

3. Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

4. Inwiefern kann ich meinen Arbeitsalltag selbst gestalten?

5. Seit wann gibt es das Unternehmen?

6. Welche Projekte werden momentan bearbeitet?

7. Mit welchen anderen Unternehmen und Organisationen arbeitet man zusammen?



8. Welche Möglichkeiten der internen Weiterbildung werden geboten?

9. Wie läuft die Einarbeitungsphase und wie lange dauert sie in etwa?

10. Mit wie vielen Kollegen werde ich in der Abteilung zusammenarbeiten?

Durch Ihre Fragen zeigen Sie auch Ihr Interesse an dem Unternehmen und Sie können das Vorstellungsgespräch natürlich auch nutzen, um alle Ihre offenen Fragen zu klären. Hierbei gilt es natürlich zu beachten, auch nicht die falschen Fragen zu stellen. Ihre wichtigsten Fragen sollten dabei am besten schon im Vorfeld geklärt sein. Beschränken Sie sich daher eher auf Fragen, die für die Stelle und die Ausübung der Tätigkeit relevant sind. Sie sollten auf keinen Fall nachfragen wie viel Urlaubstage Sie haben oder wieviel Gehalt Sie bekommen werden. Vergessen Sie nicht, dies ist nur ein Vorstellungsgespräch! Fragen bezüglich des Gehalts oder des Urlaubs  sollten erst vor dem Unterschreiben des Arbeitsvertrages geklärt werden. Achten sie auch auf die Frageformel, die Sie benutzten. "Welche", "wie" oder "was" kommen in diesem Fall besser an als Warum-Fragen, da diese oft misstrauisch und kritisierend wirken.

Vorstellungsgespräch - Fragen an den Arbeitgeber

Wie auch bei den Fragen, die der Arbeitgeber an Sie stellt, lassen sich auch hier verschiedene  Kategorien festlegen, in denen Sie Ihre Fragen vorbereiten können. Wichtig ist es zum Beispiel  Fragen zum Aufgabengebiet der Arbeit und der Arbeitsorganisation bzw.  Arbeitsweise zu stellen. Erkundigen Sie sich wie Ihr typischer Arbeitsalltag aussehen könnte  und z.B. mit welchen Projekten sich das Unternehmen zur Zeit beschäftigt. Desweiteren könnten  Sie auch fragen wie die Zusammenarbeit aussehen wird und insbesondere auch die  Zusammenarbeit mit Ihrem Vorgesetzten. Erkundigen Sie sich auch desweiteren, wie Ihre Einarbeitung im Unternehmen aussehen wird und natürlich ganz wichtig, Ihre berufliche Perspektive im Unternehmen.

Nachdem Sie nun Ihre Fragen an den Arbeitgeber gestellt haben, bleibt nur noch ein wichtiger Punkt übrig den es zu klären gibt. Fragen Sie ihren Arbeitgeber am Ende des Vorstellungsgespräches nach der weiteren Vorgehensweise und stimmen Sie am besten auch gleich einen Termin für die Entscheidung ab.