Was ist die Tätigkeitsbeschreibung?

Wie sich in diesem Wort schon ableiten lässt, beschreiben Sie bei diesem Punkt die Tätigkeiten, denen Sie bis jetzt durch verschiedene Jobs, Praktika oder ähnliches nachgegangen sind. Jedoch ist es wichtig, jede Tätigkeit auch genau zu beschreiben und z.B. durch Zertifikate nachzuweisen. Diese Nachweise können Sie bei Ihrer Bewerbung an die Dritte Seite anhängen. Nehmen Sie aber keine Tätigkeit in Ihren Lebenslauf auf, die Sie nicht belegen können!

Tätigkeiten, die Sie angeben können

  • Tätigkeiten in Ihrem aktuellem Beruf
  • Tätigkeiten in Ihren vergangenen Berufen
  • Tätigkeiten in Nebensjobs und Praktikas
  • Aktivitäten und besondere Leistungen während der Schulzeit/Ausbildung/ Studium
  • Auslandsaufenthalte
  • Zusatzausbildungen/ Zusatzqualifikationen
  • Mitarbeit in Vereinen/ Organisationen etc.

Achtung: Nicht alle Tätigkeiten sind von Relevanz für Ihre Bewerbung! Stehen Sie z.B. nicht mehr am Anfang Ihrer Karriere sind Informationen aus Ihrer Schulzeit nicht mehr von großer Notwendigkeit. Wenn Sie sich jedoch nach dem Studium für Ihre erste Stelle bewerben, könnten diese Informationen für den Arbeitgeber durchaus interessant sein.