Work Experience im englischen Lebenslauf

Der Abschnitt über Ihre bisherige Arbeitserfahrung, im englischen Lebenslauf mit Work(ing) Experience oder Professional Experience betitelt, ist einer der entscheidendsten, wenn es darum geht, zum ersehnten Interview eingeladen zu werden. Daher sollte dieser Abschnitt genau die Qualifikationen repräsentieren, nach denen der Personaler bzw. potenzielle Arbeitgeber sucht.

So verfasst man den Abschnitt zur Professional Experience im englischen Lebenslauf

Neben den oben genannten, gibt es noch einige weitere Label, mit denen sie den Abschnitt zur Professional Experience in Ihrem englischen Lebenslauf versehen können. Dazu gehört beispielsweise “Work History,” “Work Experience,” “Employment Experience,” “Employment History” oder jede andere Titel, der deutlich macht, dass es um Ihre bisherige berufliche Erfahrung geht.

Dieser Abschnitt enthält alle Stationen in Ihrem beruflichen Werdegang, für die Sie bezahlt oder in anderer Weise entlohnt wurden wie Vollzeitstellen, Teilzeit-Jobs, Selbstständigkeit, Praktika und temporäre Projekte, für die Sie entlohnt wurden. Nicht in diesen Abschnitt gehören wiederum Freiwilligendienste, Volunteer Work oder andere gemeinnützige, unbezahlte Tätigkeiten.

Falls Sie über weitere unbezahlte Erfahrungen verfügen, die Sie für relevant halten, legen Sie dafür einen gesonderten Abschnitt mit dem Titel “Relevant Experience” oder “Other Experience” an. Schreiben Sie diesen in der gleichen Weise wie den Abschnitt über Ihre Arbeitserfahrung.

Was in Ihrer Work History auf keinen Fall fehlen sollte:

  • Name der Organisationen / Unternehmen, bei denen Sie angestellt sind / waren
  • Stadt & State des Unternehmenssitzes / Arbeitsortes
  • Titel der Position (erwähnen Sie bei einer Beförderung nur die letzte Position)
  • Zeitraum der Anstellung, geschrieben: Monat/ Jahr – Monat / Jahr
  • kurze Beschreibung des Jobs (Aufzählung der wichtigsten Aufgaben / Zuständigkeiten als Liste mit Stichpunkten)
  • falls Ihr Lebenslauf nicht zu lang ist, können Sie auch Beförderungen in die Beschreibung mit aufnehmen

Die Aufzählung Ihrer beruflichen Stationen erfolgt anti-chronologisch. Sie beginnen also mit Ihrer jüngsten oder aktuellen Position und arbeiten sich in die Vergangenheit zurück.

Professional Experience im CV

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Beschreibungen nicht zu lang sind! Mehr als 4-5 relevante Stichpunkte pro Position sollten es nicht sein, da Ihr CV sonst die maximale Länge von 3-4 Seiten übersteigen könnte (für den Resume gilt: nur die wichtigsten Arbeitsstationen auswählen und in 2-3 Stichpunkten beschreiben).

Gehen Sie dabei unbedingt auch darauf ein, was Sie genau für das Unternehmen geleistet haben. Natürlich sollten diese Punkte Bezug zu der Position haben, auf die Sie sich bewerben. Beginnen Sie immer mit den wichtigsten Punkten und arbeiten Sie dann die Liste runter. Fassen Sie sich generell kurz und nutzen Sie viele proaktive Formulierungen und Action Verbs, aber wenige Adjektive.

Also lieber nicht:

„I worked on a daily basis with the company’s most important clients helping them solve problems and making them happy.“

Sondern eher:

„Solved key clients‘ problems.“

Für das Format gibt es keine Regeln, aber viel nutzen Spalten, in die sie Namen, Daten, die Position und Beschreibungen eintragen.

Achten Sie darauf, auch diese Sektion in Ihrem englischem Lebenslauf an die erstrebte Position anzupassen und relevante Jobs und Erfahrungen stärker zu beschreiben, die für die konkrete Rolle wichtig sind, und wiederum andere Punkte wegzulassen, die für diese konkrete Position weniger wichtig sind. Heben Sie also unbedingt verschiedene Versionen Ihres englischen Lebenslaufs auf.

Zudem sollten Sie größere Lücken in Ihrem Lebenslauf vermeiden. Falls Sie größere Lücken haben, versuchen Sie diese entweder mit anderen Erfahrungen wie Volunteer Work oder Weiterbildungen etc. zu „füllen“. Oder aber Sie verzichten auf die chronologische Aufführung Ihrer beruflichen Erfahrungen und beschreiben nur ausgewählte Work Experiences, die für die konkrete Position wichtig sind. Sehen Sie sich hierzu auch Informationen zu Arten des englischen Lebenslaufs an.