Englischer Lebenslauf: Aufbau

Ein englischer Lebenslauf unterscheidet sich im Aufbau von einem deutschen. Das gilt insbesondere für die Reihenfolge, in der die Stationen der Ausbildung und des Berufslebens aufgelistet werden – sie ist antichronologisch, also rückwärts. Darüber hinaus gibt es im englischen Lebenslauf aber auch Kategorien, die in Deutschland unüblich sind.

Englischer Lebenslauf: Aufbau von CV und Resume

Im Aufbau von CV oder Resume gibt es die größten Unterschiede zwischen dem englischen Lebenslauf und dem deutschen.

Personal Details Persönliche Daten & Bewerbungsfoto

  • Persönliche Daten: Name, Adresse, Handy- und oder Telefonnummer, E-Mail- Adresse. In Großbritannien werden außerdem Geburtsdatum, Geburtsort und der Familienstatus angegeben. In den USA nicht!
  • Kein Bewerbungsfoto!
Personal Profile/ Summary Persönliches Profil

  • Großbritannien: nicht nötig, USA: ein Muss
  • Zwei- bis dreizeilige Vorstellung der Person zur Beantwortung  der Frage, was Sie für den Job qualifiziert.
  • Nennen Sie Ihre Ausbildung, Erfahrungen, Eigenschaften und andere Fähigkeiten.
Career Objective Berufsziel

  • Großbritannien: optional, USA: üblich
  • Beschreiben Sie kurz, in welcher Position Sie arbeiten möchten und was Sie sich erwarten.
  • Denken Sie im Career Objective eher mittelfristig und beschreiben Sie eher generell, wo Sie sich sehen.
Work Experience/ Professional Experience Berufliche Erfahrung

  • Nennen Sie Anstellungen, Pratika und Nebenjobs
  • Der Aufbau ist antichronologisch: Zuerst wird die jüngste Beschäftigung genannt.
  • Geben Sie auch die wichtigsten Erfolge, wie Auszeichnungen oder erfolgreiche Projekte, an. Dazu können Sie auch eine eigene Kategorie im Lebenslauf “Achievements & Accomplishments” verwenden.
Education Schulbildung/ Weiterbildung

  • Verwenden Sie für Ihre Abschlüsse die deutschen Bezeichnungen und erklären Sie diese.
  • Wenn Sie erst wenig Berufserfahrung haben, können Sie auch Ihre Schulbildung vor den beruflichen Werdegang stellen.
Special Skills/ Additional Skills Besondere Kenntnisse

Activities and Interests Hobbys

  • Geben Sie hier Hobbys, soziales Engagement, die Mitgliedschaft in einer Organisation und Interessen an.
  • Im Besten Fall haben Sie inhaltlich mit der Stelle zu tun, auf die Sie sich bewerben.
References Referenzen: References

  • Geben Sie zwei bis vier Kontaktpersonen (z.B. ehemalige Vorgesetzte) an, die Auskunft über Ihre Arbeitsweise und Qualifikationen geben können.

Sehen Sie sich auch die Tipps zum Schreiben eines englischen Lebenslaufs an. Sie geben Ihnen ein Gefühl, auf was es beim Curriculum Vitae ankommt.

Englischer Lebenslauf: Aufbau Muster

Ein Muster zum Aufbau des englischen Lebenslaufs gibt Ihnen die Möglichkeit zu sehen, wie die Angaben in den Kategorien im CV und Resume im Einzelnen gemacht werden. Muster des Lebenslaufs auf Englisch können Ihnen auch Anregungen für den eigenen CV geben.