Veröffentlichungen in den Lebenslauf

publikationen-lebenslaufFalls Sie selbst schon Bücher oder Fachartikel publiziert haben, halten Sie diese unbedingt in Ihrem Lebenslauf fest. Verwenden Sie zur Angabe Ihrer Publikationen die übliche wissenschaftliche Zitationsweise. Achten Sie darauf, dass die jüngsten Publikationen an erster Stelle stehen. Geben Sie wenn nötig weitere Angaben zur Publikation an.

Nennen Sie nur die Jahreszahl auf der linken Seite und auf der Rechten den Titel der Publikation. Handelt es sich um einen Artikel, so nennen Sie die Zeitschrift und die entsprechenden Seitenzahlen der Publikation an.

Ist Ihre Publikation online abrufbar, dann geben Sie den entsprechenden Link (URL) an. So kann der Bewerbungsempfänger den Link bequem mit einem Mausklick öffnen und auf die entsprechenden Informationen zugreifen.Vor allem bei Bewerbungen für wissenschaftliche Stellen oder für Lehrstühle an Universitäten oder Fachhochschulen können Sie mit Publikationen punkten.

Wichtig, immer beachten, dass der Lebenslauf in Deutschland nach der DIN Norm 5008 verfasst wird und meist in einer tabellarischen Form verfasst wird. Finde hier auch wie ein Lebenslauf, ein Bewerbungsschreiben und ein Motivationsschreiben aufgebaut ist oder schau dir ein Lebenslaufmuster an.

Quelle: www.bewerbungsratgeber.ch